Programme zur Moderation

Moderation von Workshops

TRILOGIE bietet Ihnen Moderation für einmalige Workshops genauso wie für prozessbegleitende Unternehmensmaßnahmen z. B. zu folgenden Themen:
        Standortbestimmung von Teams oder Abteilungen
        Teambildung
        Begleitung von Führungskräfte-Teams
        strategische Neuausrichtung
        Umstrukturierung von Abteilungen / Bereichen
        Konfliktklärung oder -begleitung
        Outdoor-Veranstaltung und Incentive
        Change-Prozesse initiieren und begleiten

Großgruppenkonferenzen

Großgruppenkonferenzen wurden in den 60er Jahren in den USA entwickelt und werden seither in Unternehmen eingesetzt, um einen großflächigen Wandel zu ermöglichen.

Anwendungsbereiche sind:
        Das gleichzeitige Definieren und Implementieren von Zielen
        Das gemeinsame Entwickeln von Visionen
        Die Gewinnung der Mitarbeiter für Veränderungen
        Die Erarbeitung innovativer Ideen und Lösungen
        Die Zusammenfügung verschiedener Unternehmensteile

Großgruppenkonferenzen schließen eine methodische Lücke in der Arbeit zwischen Workshop und plenarer Konferenz, um Menschen unterschiedlicher Perspektiven und Sichtweisen miteinander in den Dialog zu bringen.

Dabei kann mit Gruppen von 10 bis zu 1 000 Teilnehmern über alle Hierarchie- und Funktionsebenen hinweg gleichzeitig gearbeitet werden.

Bekannt sind drei populäre Konzepte, die sich durch ihre Zielsetzungen unterscheiden:
        Open Space Konferenz
        Future Search Conference (Zukunftskonferenz)
        RTSC-Konferenz (Real Time Strategic Change)


Gemeinsame Kennzeichen dieser Konferenzen sind:
        eine außerordentliche Aktivierung bei den Teilnehmern
        Freisetzung enormer Energien
        das Mittragen der initiierten Prozesse durch die Beteiligten


Großgruppeninterventionen stellen eine besondere Verantwortung für die Auftraggeber dar und bedürfen einer erfahrenen und kreativen Konzipierung sowie einer kompetenten Moderation.

Gerne kombinieren wir die einzelnen Elemente der verschiedenen Modelle miteinander – je nach Anliegen und Zielsetzung unserer Kunden.

Systemische Fallsupervision

Was eine Systemische Supervision – in der das gesamte System in seinen Wechselwirkungen (beteiligte Personen, Rollen, Hierarchien, Auftrag und Organisation) beleuchtet und optimiert wird – für Ihr Unternehmen bedeuten kann, das wissen Sie besser als wir.

Mit interaktiven Methoden, systemischen Fragen und Feedbackprozessen fördern wir die Selbstlösungskompetenz der beteiligten Gruppe. Uns geht es – als Herzstück der Supervisionsarbeit – konkret um eine Lösungs-, Ziel- und Ressourcenorientierung. Die systemische Supervision bleibt mit ihren regelmäßigen Sitzungen ein zeitlich begrenzter und gleichzeitig durch seine Kontinuität nachhaltiger Prozess.

Unser Angebot:
Fallsupervision für interne Personalentwickler
Personalentwickler, die im eigenen Unternehmen Coachings, Trainings, Workshops, Moderationen oder Teamprozesse begleiten, reflektieren in der Supervision vergangene, aktuelle oder zukünftige Arbeitsfälle. Die eigenen Kompetenzen und Arbeitsweisen werden fokussiert und Lösungsalternativen für schwierige Situationen entwickelt. Über den Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern erfolgt eine Erweiterung des eigenen Blickwinkels sowie eine Bereicherung der eigenen Methodenkompetenz.

Unsere Haltung:
Akzeptanz und Wertschätzung gegenüber den Personen und Systemen
Allparteilichkeit und somit bewertungsfreies Arbeiten
Ressourcenorientiert Menschen in Kontakt mit ihren Fähigkeiten bringen

Konflikte: Klärungshilfe

MODERATION UND KLÄRUNG
Eine Konfliktmoderation beinhaltet die Grundzüge der Mediation und der Klärungshilfe, also die sachlichen und die psychologische Aspekte. Das Ziel von Moderation und Klärungshilfe ist stets die Stärkung von Zusammenarbeit, guter, nützlicher, fach- und personengerechter Führung, sachgerechter Hierarchie, Klarheit, Transparenz und Effektivität. Das alles geschieht in einem respektvoll klärenden Klima.


Zwei Möglichkeiten, Konflikte zu moderieren:
Mediation – Fokus liegt auf Wiederherstellen der Arbeitsfähigkeit, Verhandeln von tragbaren, beidseitig gewollten Lösungswegen.

Klärungshilfe – Fokus liegt auf Klärung der Befindlichkeiten und Verletzung, um von da aus tragfähige Lösungen zu finden.


Ausbildung zum Konfliktmoderator
Fünf-Tage Seminar mit den Schwerpunkten :
Anforderungsprofil, persönlicher Abgleich, Techniken, Fallstricke, Praxisfälle, Real-Übungen.
   
Alles dabei.